Wir laden zum nächsten Borderless Lunch.
Michael Käfer verrät, in einem exklusiven und kleinen Kreis, dass Erfolgsgeheimnis hinter „Käfer“ und über die Herausforderungen eines mittelständischen Unternehmers.
Dabei genießen wir das Mittags-Menü der besonderen Klasse in der berühmten Käfer-Schänke.

Wir trefen uns um 11.45 Uhr. Ende der Veranstaltung ist gegen 14.00 Uhr

Käfer Schänke
Prinzregentenstr. 73
81675 München

Unmittelbar nach dem Studium eröffnete Michael Käfer in der Münchener Prinzregentenstraße die Nobeldiscothek P1 und brachte als einer der ersten den New Yorker Kult der sogenannten Themenpartys nach Deutschland. Nicht zuletzt wegen der dort ein- und ausgehenden Prominenz wurde Käfer mit dem Lokal bereits Mitte der 1980er Jahre weit über die Grenzen Münchens hinaus bekannt.

Als Anteilshaber am Familienunternehmen Feinkost Käfer kam er 1988 in die Geschäftsleitung des Hauses. Nachdem sein Onkel Helmut Käfer und sein Vater Anfang der 1990er Jahre das Unternehmen an einen Investor verkaufen wollten, nahm Michael Käfer einen Kredit auf, erwarb 1995 von seinem Vater und seinem Onkel den Feinkosthandel, den Party-Service und die Gastronomie inklusive der Käfer Wies’n-Schänke auf dem Oktoberfest und wurde 2006 alleiniger Geschäftsführer der gesamten Unternehmensgruppe. Die letzte Rate bezahlte er nach eigenen Angaben im Mai 2012.

Käfer, der heute Betreiber und Mitbetreiber einer Vielzahl von Münchener Gastronomiebetrieben ist, erweiterte das Spektrum des Unternehmens mit erfolgreichen Geschäftsfeldern wie zum Beispiel Museums-, Messe- und Flughafen-Gastronomie, einem Logistikzentrum mit Groß- und Versandhandel sowie Delikatessen-Lagerverkauf in Parsdorf und einem Internetshop seit 2000. Hinzu kamen weltweit Ableger, seit 1992 eine Kooperation mit der japanischen Kaufhauskette Mitsukoshi und weitere durch die 2003 gegründete Käfer Lizenz GmbH Lizenzvergaben zum Vertrieb der hauseigenen Produkte. Für Schlagzeilen sorgte 1999 auch die Übernahme der gastronomischen Bewirtschaftung des Abgeordnetenhauses von Berlin und der Betrieb des öffentlichen Dachterrassen-Restaurants im hinteren Kuppelbereich des Reichstagsgebäudes. Mit dem Partyservice bewirtet das Unternehmen mittlerweile im Jahr 300.000 Gäste auf 2.000 Veranstaltungen.

Durch die Vergrößerung der Unternehmensgruppe zählt diese heute über 1000 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Jahresumsatz von 140 Millionen Euro.

Die clevere Alternative

Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.

Nächster Borderless Lunch

gleich Mitglied werden und einen Borderless Lunch Ticket inklusive

360,00 € Jahresmitgliedschaft inkl. 1 Borderless Lunch Ticket
Jahresbeitrag 360,00 €